Malkurse, Mappenkurse
Freie Mal- und Zeichenschule  Peter Kohl  
Atelier: Friedrichstr. 25  72763 Pfullingen     
 Home           was wollen wir     was machen wir   wo sind wir 
 
Was machen wir
Kurse: Hinter diesen tollen Bezeichnungen verbirgt sich eigentlich kein "Kurs" im herkömmlichen Sinne, sondern es handelt sich um eine Semester bezogene unbegrenzte Teilnahme. Der "junge Künstler" bleibt so lange, wie er glaubt was lernen zu können, oder besser gesagt, so lange es ihm Spaß macht. Diese Art von Kurse ist bei uns der Standart. So sind schon Schüler seit 6 Jahren und 4 Jahren dabei. Das Honorar wird monatlich bezahlt und ein Semester besteht aus einem halben Jahr.
Leistungskurs
Mappenkurs
Der normale Kurs
Malen mit Kindern

Mappenkurs   

Wer sich im Bereich von Graphik und Design bewerben will, z.B. an einer AKA oder FA, benötigt hier eine perfekte Vorstellungsmappe. Da jede Schule ihre eigenen Vorstellungen hat, wie eine Mappe auszusehen hat, ist hier eine entsprechende Gestaltung und Auswahl notwendig. Klicke mal auf die Mappe, dann erfährst du mehr hierüber. 

Leistungskurs

Hiermit sollen die engagierten Jugendlichen angesprochen werden, die schon malen können und möchten und noch besser werden wollen.  Wenn du deine Noten im Kunst-LK in die Tiefe treiben willst (hier ist natürlich die niedrige Zahl gemeint) , dann bist du auch bei uns richtig. Denn im handwerklichen Bereich wirst du bei uns hervorragend ausgebildet. In zeitgenössischer Kunst nicht.
Der normale Kurs Hier trifft sich die reifere Jugend, die allerdings höhere Ansprüche an das Zeichnen und Malen stellt und richtig malen und zeichnen lernen will.
Malen mit Kinder Hier ist das ideale Alter  11-12 Jahre, da ab diesem Alter die Kinder anfangen 3dimensional zu denken und auch zu malen. Wir haben auch Jüngere,ab 8 Jahre, aber hier bitte ich vorher um Rücksprache, damit man entscheiden kann, ob es den Kindern etwas bringt. 
Was machen wir also:

Wir zeichnen mit

 

Bleistift, Buntstift, Aquarellstifte, Rötel, Kreide, Kohle, Wachsstifte, Stahlnadeln, Bambus, Federn
Wer will, beginnt am Anfang mit den so beliebten geraden Strichübungen. Diese Übung soll erst einmal das Bewusstsein für eine gewollte Steuerung klarmachen und den Anfang für eine gewollte und nicht zufällige Handlung einleiten.

Im ersten halben Jahr ist Zeichnen in Verbindung mit dem Beobachten der Gegenstände und dem "Begreifen" angesagt. Kann der angehende Künstler, glatte Flächen, dreidimensionale Kugeln und Schatten richtig malen,  geht es erst richtig los. Allerdings lauern auf diesem Wege noch einige Hürden, wie Perspektiven, Schatten, Rundungen und Vertiefungen, die ohne eine Hilfe unüberwindbar scheinen. Später sagt man locker, eigentlich ist das doch gaaaar nicht soo ....... wie gesagt, hinterher.

Wir malen mit

 

Pastellen, Kreiden,Rötel, Sepia, Kohle,Aquarellen, Gouache, Tempera, Plaka, Tinten, Acryl , Alcyd, Öl und mit den Fingern
  Über die Farbenlehre begeben wir uns nun in den Bereich der Malerei. Bildaufbau, goldener Schnitt und Farbschattierungen sind jetzt unser Metier. Leinwände von der Größe 24 x 30 bis 120 x 160 sind gefragt. Spezialpapier und -effekte lassen den Hobbymaler nicht mehr aus dem Staunen heraus. Vom Portrait von Omas Dackel bis zum Stilleben mit Blume ist alles machbar. Von der Zitrone bis zum Schloß Lichtenstein, alles wird nun gemalt ob in Pastell oder in Ölfarbe. Vielleicht merken Sie schon, daß es sicherlich nicht ganz so ernst wie in einem Kloster bei uns zugeht, aber es wird auch einiges geleistet. Eine fundierte und praxisorientierte Anleitung hilft hier jeden weiter zum Erfolg. 
Theorie Farbenlehre, Bildaufbau, Perspektiven, Materialkunde 
 

Es hilft nichts, nur wer sein Instrument beherrscht, kann improvisieren. Dies gilt nicht nur hörbar für die Musik, sondern auch sichtbar für die Malerei.   

Farbenlehre, Materialkunde, fast alle Techniken und Materialien. Die "jungen Künstler" können nun in allen diesen Dingen schwelgen und sich austoben. Aber es muss stimmen, was da so gemalt wird, denn "Kunst" bessergesagt zeitgenössische Kunst kann ich nicht beibringen, denn dies muß nun jeder mit sich selber ausmachen. Aber die Möglichkeiten biete ich, dies zu erreichen.

Also im Klartext, in der Freien Mal- und Zeichenschule lernt man die klassische Malerei.

Aber schauen Sie sich doch mal ein paar Bilder von den Schülern an.
Das war's erst einmal
  hier zum Seitenanfang