Bei dieser Collage machen die Einteilungen der Geraden und die Rundungen des Tiffanyfensters den Reiz aus. Weil das Portrait nicht "fensterfüllend" ist und die Dame nicht sofort erkennbar ist, schaut  man unwillkürlich länger auf das Bild um herauszufinden, um wen es sich hier handelt. Eine gute Möglichkeit. 
Hier bitte zurück